Tamron rüstet auf

Nicht erst seit dem 90 mm Macro bin ich von Tamron überzeugt. Fast alle meine Objektive aus Sony-Zeiten stammten nahezu komplett von Tamron.

Folgende Objektive hatte ich im Einsatz.

 

  • 10-24 mm   
  • 70-300 mm    
  • 70-200 mm    
  • 90 mm Makro
  • 150-600 mm    

Die Objektive von Tamron sind äusserst robust, gut verarbeitet und liefern ein sehr gutes Gesamtergebnis ab.

Jetzt  mit den neuen Generationen befinden sich die Objektive in der Oberklasse. Auch was das Design betrifft sind die neuen Versionen deutlich wertiger geworden.

Du neusten Objektive sind, das

  • SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2   
  • SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2
  • 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD
  • SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 VC USD  

An meiner Sony A77ii hatte ich die damals aktuellen Versionen und war schon sehr zufrieden mit der Abbildungsleistung und der Fokusgeschwindigkeit.

Gerade das 150-600 mm Objektiv hat es mir angetan. Die neue Version ist noch schärfe und schneller, es wurden also genau die Eigenschaften verbessert, wo in der ersten Version noch die Schwächen zu finden waren. Die Abbildungsleistung der ersten Version war schon gut. Doch die zweite Generation ist besser. Darüber hinaus ist es nun möglich mit den neu entwickelten und hauseigenen Telekonvertern die Brennweite um das 1,4- oder 2-fache zu verstärken. Genau hier macht dann eine höherwertigere Optik auch wieder Sinn, denn gewisse Verluste entstehen durch Konverter immer und können so etwas abgefangen werden.

 

Telekonverter 1,4-fach

 Telekonverter 2-fach

 

Für mich macht es absolut Sinn Tamron treu zu bleiben, denn das 90 mm Macro habe ich bereits ins Herz geschlossen.

 

Gruß

Bernd